Zweckverband Fernwasser Südsachsen ... stark im Verbund!
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Fernwasserversorgung

Gutes besser machen –
Fernwasserversorgung Südsachsen

Im südsächsischen Raum fehlt es an ergiebigen Grundwasserleitern, die für die Wasserversorgung genutzt werden könnten. Deshalb haben sich die Vorväter schon vor über 100 Jahren für die Errichtung von großen Wasserspeichern entschieden.

1894 wurde mit der Inbetriebnahme der Talsperre in Einsiedel und dem dazugehörigen Wasserwerk deutsche Wassergeschichte geschrieben. Dieses Projekt wurde sogar 1900 bei der Weltausstellung in Paris mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Heute wird Rohwasser aus zwölf Talsperren des Erzgebirges und Vogtlandes in den Wasserwerken des Zweckverbandes Fernwasser Südsachsen zu Trinkwasser aufbereitet und anschließend an die regionalen Wasserversorger verteilt.

Zusammen mit den Wasserwerken bildet das Fernwasserverteilungsnetz ein großflächiges Verbundsystem. Dadurch können regionale Unterschiede zwischen Wasservorkommen und Trinkwasserbedarf ausgeglichen werden.

Diese Wasserinfrastruktur wird kontinuierlich ausgebaut. So wird mit dem Fernwasserverbundsystem in Südsachsen auch für die kommenden Generationen eine stabile und qualitativ hochwertige Trinkwasserversorgung garantiert.

Ansprechpartner

Ute Gernke
Geschäftsführerin
Südsachsen Wasser GmbH

Telefon: +49 371 3806-231
Telefax: +49 371 3806-234
Kontakt per E-Mail

Zweckverband Fernwasser Südsachsen
Theresenstraße 13, 09111 Chemnitz, Telefon: +49 371 3806-0, Telefax: +49 371 3806-205
info@suedsachsenwasser.de

Quelle: http://zweckverband-fernwasser-suedsachsen.de/Fernwasserversorgung

Zweckverband Fernwasser Südsachsen Südsachsen Wasser GmbH AVS-Ausbildungsverbund Versorgungswirtschaft Südsachsen gGmbH

Zweckverband Fernwasser Südsachsen | Telefon: +49 371 3806-0 | Telefax: +49 371 3806-205 | E-Mail: info@suedsachsenwasser.de